University College London
Dutch and Swedish BA (Hons)
University College London

Fakten zum Kurs

Kursbeschreibung

Der vierjährige BA Niederländisch und Schwedisch ist ein Joint Honours Programm, das zu gleichen Teilen auf deine beiden Sprachen aufgeteilt ist. Du belegst nicht nur sprachliche Module (Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben und Übersetzen), sondern auch kulturelle Themen wie Literatur, Geschichte, Film, Linguistik, Politik und andere relevante Bereiche, die dein Sprachenlernen ergänzen. Mit einer großen Auswahl an Modulen kannst du deinen Abschluss in modernen Sprachen auf deine Interessengebiete abstimmen. Im dritten Jahr verbringst du ein Auslandsjahr, das du auf zwei Länder aufteilst, in denen deine Sprachen gesprochen werden.

Die UCL beherbergt das älteste Zentrum für Niederländischstudien mit der umfangreichsten Niederländisch-Bibliothek in der englischsprachigen Welt. Im Rahmen deines Studiums wirst du die niederländische Sprache nahezu muttersprachlich verstehen und übersetzen können. Außerdem wirst du etwas über die historischen, kulturellen und politischen Entwicklungen in den Niederlanden insgesamt lernen. Du wirst in einem kleinen, freundlichen Fachbereich studieren, mit einem exzellenten Verhältnis zwischen Lehrkräften und Studierenden, wie es heutzutage in der Hochschulbildung nicht mehr üblich ist.

Neben dem Erlernen der schwedischen Sprache (Lesen, Schreiben, Hören, Sprechen und Übersetzen) wirst du auch Module in Linguistik und aus einer Reihe kultureller Optionen der Abteilung für Skandinavistik belegen. Als ältester Fachbereich für Skandinavistik in Großbritannien bieten wir eine breite Palette von Modulen an, die sich mit der nordischen Welt befassen, von skandinavischen Krimis bis zu Wikingerdichtung, von Film- und Medienwissenschaften bis zu nordischer Politik.

Die UCL steht in den QS World Rankings 2018 auf Platz 3 in Großbritannien für moderne Sprachen und bietet herausragende Möglichkeiten für Sprachstudenten und -absolventen.

Bewertungen von Studierenden

Nachfolgend findest du die studiengangsspezifischen Bewertungen der 40 Absolventen von Dutch and Swedish BA (Hons) auf University College London für jede Frage der Umfrage im Vergleich zum Durchschnitt aller Schwedische Sprache Studiengänge in UK.

Allgemeine Zufriedenheit der Studierenden
76 /100
40 Bewertungen insgesamt

Basiert in erster Linie auf Daten von Studierenden im Grundstudium

Die NSS wird vom <a rel="nofollow" target="_blank" href="https://www.officeforstudents.org.uk/advice-and-guidance/student-information-and-data/national-student-survey-nss">Büro für Studierende</a> in Auftrag gegeben.

Gehalt

Gehalt von Absolventen von Dutch and Swedish BA (Hons) an University College London

Wichtig: Die nachstehenden Gehaltsdaten sind nicht studiengangsspezifisch, sondern enthalten die Daten aller Studierenden von Dutch and Swedish BA (Hons) an der Universität. Aufgrund der Methodik der Datenerhebung basieren die Gehaltsdaten hauptsächlich auf den Daten von Studierenden im Grundstudium.

  15 Monate nach dem Studium 3 Jahre nach dem Studium 5 Jahre nach dem Studium
Durchschnittliches Gehalt £26000 £26500 £33000
25-75 Perzentilbereich £22000 - £32000 £22500 - £34500 £25000 - £45000


Gehalt aller Absolventen in Großbritannien von Schwedische Sprache (hauptsächlich Studenten im Grundstudium)

  15 Monate nach dem Studium 3 Jahre nach dem Studium 5 Jahre nach dem Studium
Durchschnittliches Gehalt £23000 £24368 £27780
25-75 Perzentilbereich £20000 - £27000 £18303 - £31697 £20966 - £38000

Was du lernen wirst

Inhalt des Programms: Als Studierende/r von Dutch and Swedish, BA (Hons) wirst du die folgenden Kursmodule studieren.

Jahr 1

Dieses Modul gehört zu Niederländisch. Dies ist ein intensives Sprachmodul für Anfänger. Fünf Stunden pro Woche werden neben den grammatikalischen Grundkenntnissen auch praktische Sprachkenntnisse vermittelt, damit die Schüler/innen an einer Vielzahl von sprachlichen Begegnungen und Transaktionen teilnehmen können. Am Ende des ersten Jahres sollten die Schüler/innen in der Lage sein, sich fließend auf Niederländisch in Wort und Schrift zu verständigen und ihre Ideen und Gefühle zu nicht-spezialisierten Themen auszudrücken. Es wird darauf geachtet, ein kritisches Sprachbewusstsein zu entwickeln. Zwei Stunden pro Woche sind für das Selbststudium vorgesehen, zusätzlich zu den Hausaufgaben und den Modulprüfungen, um die Arbeit im Unterricht zu festigen und zu ergänzen.

Dieses Modul gehört zum Niederländischen. Das Modul bietet einen breiten Überblick über die Geschichte der Niederlande vom späten Mittelalter bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs. Es zielt darauf ab: ein gutes Verständnis für die wichtigsten Themen der niederländischen und belgischen Geschichte vom späten Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert zu entwickeln; in grundlegende Konzepte und Ansätze des Geschichtsstudiums einzuführen; und dir zu helfen, Analyse-, Schreib- und Präsentationsfähigkeiten zu entwickeln. Obwohl sich das Modul vor allem an Studierende der niederländischen Sprache richtet, ist es auch für alle Lernenden geeignet, die sich für diese europäische Nachbarregion Großbritanniens interessieren, deren frühe moderne Geschichte eng mit der Großbritanniens verflochten war. Es sind keine historischen Vorkenntnisse oder Kenntnisse der niederländischen Sprache erforderlich.

Dieses Modul gehört zum Fach Niederländisch. Dieses Modul führt die Studierenden durch die Analyse von vier kanonischen Werken in die niederländische und flämische Literatur ein. Wir stellen diese Texte in ihren historischen Kontext und setzen sie in Beziehung zu dominanten literarischen Bewegungen und Tendenzen innerhalb der niederländischen Literaturgeschichte. Um diese literarischen Werke für zeitgenössische Themen und Fragestellungen zu öffnen, werden wir eine kritische Perspektive einnehmen, die von Gender, Männlichkeit und postkolonialen Studien geprägt ist. Der Kurs hat also das dreifache Ziel, die Studierenden mit der niederländischen Literaturgeschichte, der Literaturanalyse und der literarischen/kritischen Theorie vertraut zu machen.

Dies ist ein schwedisches Sprachmodul. Ziel des Moduls ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Grundwortschatz, Grammatik und Satzmuster zu vermitteln, damit sie einfache schwedische Texte lesen, einfache Alltagsgespräche verstehen und sich in Wort und Schrift einigermaßen flüssig ausdrücken können. Durch den Einsatz verschiedener Techniken werden die Schüler/innen schrittweise mit dem gesprochenen und geschriebenen Schwedisch vertraut gemacht und entwickeln die notwendigen Fähigkeiten, um sich in der Sprache auszudrücken.

Dies ist ein schwedisches Sprachmodul. Ziel des Moduls ist es, den Schülerinnen und Schülern einen Grundwortschatz, Grammatik und Satzmuster zu vermitteln, damit sie einfache schwedische Texte lesen, einfache Alltagsgespräche verstehen und sich in Wort und Schrift einigermaßen flüssig ausdrücken können. Durch den Einsatz verschiedener Techniken werden die Schüler/innen schrittweise mit dem gesprochenen und geschriebenen Schwedisch vertraut gemacht und entwickeln die notwendigen Fähigkeiten, um sich in der Sprache auszudrücken.

Dies ist ein schwedisches Sprachmodul. In diesem Modul geht es vor allem um Sprache als eine Reihe formaler, voneinander abhängiger Teilsysteme wie Phonetik/Phonologie (Lautbildung und Lautsysteme), Grammatik im Sinne von Morphologie (Wortbildung und Wortklassen) und Syntax (Phrasen, Klauseln, Sätze und Wortstellung) sowie um allgemeinere Aspekte der Sprache als besonderes Kommunikationssystem. Dies wird zunächst anhand des Englischen veranschaulicht und die so gewonnenen Erkenntnisse werden dann auf die skandinavischen Festlandssprachen (Dänisch, Norwegisch und Schwedisch) angewendet. Wo es für die Diskussion und das Verständnis hilfreich ist, wird auch auf Isländisch und Färöisch Bezug genommen.

Jahr 2

Dieses Modul gehört zum Fach Niederländisch. Die Themen umfassen aktuelle Themen, Debatten und kulturelle Fragen in den Niederländern. Die Sprachaufgaben in diesem Kurs erfordern eine nachhaltigere Präsentation von Informationen und Argumenten, sowohl in Wort und Schrift. Zusätzlich gibt es Konversationssitzungen mit einem studentischen Sprachassistenten. Von den Schülern wird erwartet, dass sie zunehmend Verantwortung dafür übernehmen, ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und gegebenenfalls Abhilfemaßnahmen zu ergreifen. Bewertung: eine zweistündige schriftliche Prüfung (35%); eine mündliche Prüfung (30%); und eine kontinuierliche Bewertung mit Vokabel- und Hörverstehenstests, Aufsätzen und Grammatikaufgaben (35%).

Dieses Modul gehört zu Niederländisch. Es handelt sich um ein Modul über den politischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Wandel in den Benelux-Ländern von der Zwischenkriegszeit bis zur Gegenwart. Zu den behandelten Themen gehören: die Krise der Demokratie in den 1930er Jahren; Kollaboration, Widerstand und Anpassung während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg; Entkolonialisierung; die niederländische, belgische und luxemburgische Nachkriegspolitik; der Kalte Krieg und die europäische Integration; die Entwicklung des modernen Wohlfahrtsstaates; die Kulturrevolution und die neuen sozialen Bewegungen in den 1960er Jahren; sprachliche und interkommunale Spannungen und die Föderalisierung Belgiens; Einwanderung, die "Krise des Multikulturalismus" und der jüngste Aufstieg des Populismus in den Niederlanden.

Dieses Modul gehört zum Fach Niederländisch. Dieses Modul erforscht das Thema Identität und Gemeinschaft in der Literatur der Niederlande und Flanderns. Wir werden uns mit Belletristik beschäftigen, die sich mit Fragen der Zugehörigkeit, der Macht, der Vielfalt und den Mechanismen von Ein- und Ausgrenzung auseinandersetzt. Das Modul beginnt mit zeitgenössischen Reflexionen über den Verlust des Gemeinschaftsgefühls im Kontext der Globalisierung und kehrt dann zum Anfang des 20. Unser Modul folgt dem Lauf der Geschichte, indem wir literarische Texte besprechen, die der Moderne (und ihren Utopien), der Desillusionierung nach dem Zweiten Weltkrieg und der Postmoderne (und ihrer Auflösung der Utopien) entsprechen. Wir werden Prozesse der Identifikation (Geschlecht, Klasse, Religion, Politik, Rasse) und die Veränderungen des Gefühls für Zeit, Raum und Zugehörigkeit im Laufe des zwanzigsten Jahrhunderts analysieren.

Dieses Modul gehört zu Niederländisch. In diesem Kurs befassen wir uns mit Debatten über Multikulturalismus, Identität, Staatsbürgerschaft und Einwanderung. Wir betrachten verschiedene Interpretationen des Multikulturalismus aus philosophischer, kultureller und soziologischer Sicht und untersuchen, auf welchen Visionen einer guten Gesellschaft sie beruhen. Der Kurs untersucht, wie diese Perspektiven im Laufe der Zeit und an verschiedenen Orten umgesetzt wurden, von der Idee des "Schmelztiegels" in den USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis hin zu staatlichen Maßnahmen, die Einwanderer dazu ermutigen, ihre Sprache und Kultur zu behalten. Der Schwerpunkt liegt auf den sich wandelnden Politiken und Ansichten in der Multikulturalismusdebatte in Europa, die jedoch in einen globalen Kontext eingebettet ist. Wir untersuchen auch die Vorstellungen von nationaler Identität, die in der Multikulturalismusdebatte auftauchen, sowie die Reaktionen von Regierung und Medien darauf. Das Modul befasst sich auch mit den Gegenreaktionen auf den Multikulturalismus-Diskurs, der in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, und untersucht einige der möglichen Ursachen. Schließlich werden wir uns mit feministischer Kritik am Multikulturalismus auseinandersetzen.

Dies ist ein Schwedisch-Sprachmodul. Das Modul zielt darauf ab, die vorhandenen Schwedischkenntnisse der Schüler/innen zu erweitern und zu verbessern, damit sie schwedische Texte lesen, Alltagsgespräche verstehen und sich fließend in Wort und Schrift ausdrücken können. Durch den Einsatz verschiedener Techniken (wie z.B. das Studium verschiedener Textsorten, Grammatikübungen, Übersetzung, Konversation über Alltagsthemen usw.) werden die Schüler/innen schrittweise ihre gesprochene und geschriebene Sprache verbessern.

Dies ist ein Mittelstufenkurs in der schwedischen Sprache.

Dies ist ein schwedisches Sprachmodul. Die Projektarbeit in einer skandinavischen Sprache für die Mittelstufe ist ein Modul des angeleiteten Lernens für Schüler/innen, die das Sprachmodul für die Mittelstufe abgeschlossen oder auf andere Weise das Niveau B2/C1 (CFR) in ihrer Zielsprache erreicht haben. Es bietet die Möglichkeit, die Sprachkenntnisse in vier Kernbereichen (Lesen, Schreiben, Übersetzung/Grammatik, Gehörbildung) zu erweitern und gleichzeitig eine Reihe von Themen und Bereichen abzudecken, die mit der Sprachregion zusammenhängen. Das Modul zielt auch darauf ab, kommunikative Fähigkeiten zu entwickeln, indem es Aufgaben stellt (sowohl formativ als auch als Teil der Portfoliobewertung), die die Möglichkeit bieten, verschiedene Arten von Texten zu schreiben, zielgruppengerechtes Material zu erstellen und sich mit einer Vielzahl verschiedener Praktiken des Sprachgebrauchs auseinanderzusetzen.

Jahr 3

Dein Auslandsjahr wird auf zwei Länder aufgeteilt, in denen deine Zielsprachen gesprochen werden. Du kannst an einem Studienpraktikum an einer unserer Partneruniversitäten teilnehmen, ein Praktikum oder ein British Council-Sprachassistentenjahr im Ausland absolvieren oder eine Kombination aus beidem (je nach Sprachwahl/Verfügbarkeit/Zulassung).

Jahr 4

Dies ist ein niederländisches Modul. Ziel des Moduls ist es, dass die Schüler/innen zu kritischen interkulturellen Nutzern des Niederländischen in Wort und Schrift werden. Die Studierenden werden auf die Komplexität der Kommunikation in einer sich schnell verändernden globalen und multikulturellen Welt vorbereitet. Der Kurs vermittelt Sprachpraxis in beruflichen und gesellschaftlichen Situationen, indem er die kontextuellen Anforderungen von Publikum, Ziel und Genre in einer Vielzahl von Kommunikationssituationen betont. Die Arbeit im Unterricht und die Hausaufgaben konzentrieren sich auf die Entwicklung eines Bewusstseins für Stilistik, insbesondere in Bezug auf den Kontext von Situation und Kultur.

Dies ist ein niederländisches Modul. Dieser Kurs konzentriert sich auf die so genannte Millennial-Generation von niederländischen Schriftstellern, die in den ersten beiden Jahrzehnten des 21. Wir werden die wichtigsten Motive, Formen und Themen ihrer Arbeit analysieren und uns fragen, ob wir in der Literatur dieser Generation eine besondere "Gefühlsstruktur" und einen besonderen Sinn erkennen können. Die Diskussion über die Literatur dieser Generation wird sowohl diachron (in Bezug auf frühere literarische Tendenzen) als auch synchron (in Bezug auf die zeitgenössische Kultur und Gesellschaft) geführt.

Dies ist ein Niederländisch-Modul. Das Modul konzentriert sich auf Schlüsselthemen der niederländischen und belgischen Geschichte seit 1945, wobei der Schwerpunkt auf Ereignissen liegt, die die Identitäten in beiden Ländern geprägt haben. Es werden vier verschiedene Themen behandelt, die sich u.a. mit der Kulturgeografie der Niederlande, den Folgen der Kolonialisierung, der politischen und wirtschaftlichen Kultur und den Formen des öffentlichen Gedenkens befassen. Studierende, die nicht aus dem Fachbereich Niederländisch kommen, sind willkommen. Einige Kenntnisse der niederländischen Sprache sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Dies ist ein niederländisches Modul. Ein auf Niederländisch oder Englisch verfasstes Projekt zu einem anerkannten Thema in einem Bereich der Niederlandistik. Dieses Modul bietet Studierenden im letzten Studienjahr oder im Anschluss daran die Möglichkeit, ein Thema zu vertiefen, das derzeit nicht von anderen Modulen im Fachbereich Niederländisch abgedeckt wird.

Dieses Modul ist nur für Affiliate Dutch Language Assistant Studenten der Universität Utrecht verfügbar.

Dies ist ein niederländisches Modul. Ein Übersetzungskurs für Fortgeschrittene, der die Reflexion über den Übersetzungsprozess mit regelmäßigen Übungen zum Übersetzen aus dem Niederländischen ins Englische kombiniert und eine Vielzahl von Textsorten behandelt. Bitte beachte, dass MA-Studierende den Unterricht gemeinsam mit BA-Studierenden des letzten Jahres besuchen. Alle Studierenden lernen, eine Übersetzungsstrategie zu entwickeln, Texte für die Übersetzung zu analysieren und auch Übersetzungen literarischer Texte zu veröffentlichen. Ein wichtiges Ziel des Kurses ist es, die Studierenden zu ermutigen und ihnen zu helfen, ihre eigene Herangehensweise an das Übersetzen zu entwickeln. Es wird auch Zeit darauf verwendet, praktische Fähigkeiten zu verbessern, wie z.B. das Überarbeiten und Korrekturlesen von Übersetzungen und den Zugang zu einer Reihe von gedruckten und online verfügbaren lexikographischen und bibliographischen Ressourcen.

Dieses Modul ist nur für Affiliate Dutch Language Assistant Studenten der Universität Utrecht verfügbar.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Der Kurs hat drei Hauptziele: die Entwicklung einer hohen Beherrschung der schwedischen Sprache ? einschließlich eines erweiterten Wortschatzes, grammatikalischer Sicherheit und eines Bewusstseins für verschiedene Stile, Textsorten und Register; die Entwicklung von Wissen und Verständnis für die schwedische Gesellschaft und Kultur durch das Studium bestimmter Themen und Texte; und die Entwicklung eines Bewusstseins für Sprachlernprozesse auf individueller Ebene und ihren Platz in der Gesellschaft.

Dieses Modul ist ein Schwedisch-Sprachmodul. Das Modul zielt darauf ab, den Wortschatz, die mündlichen und schriftlichen Fähigkeiten der Schüler/innen zu erweitern, die bereits ein hohes Niveau an Sprachgewandtheit und -beherrschung in der gewählten Sprache haben. Es ist so konzipiert, dass es alle Schüler/innen auf ihrem individuellen Niveau herausfordert und ihnen die größtmögliche Gelegenheit gibt, ihre eigenen Stärken im Rahmen des Moduls zu entwickeln. Gleichzeitig haben die Schüler/innen die Möglichkeit, sich länger und eingehender mit einem bestimmten Thema zu beschäftigen, das sich auf ihre Hauptsprache bezieht.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. In diesem Modul sollen (a) Übersetzungsübungen aus den drei Sprachen vermittelt werden, (b) Strategien aufgezeigt werden, wie die Kenntnisse einer skandinavischen Sprache genutzt werden können, um das Verständnis für die beiden anderen Sprachen zu verbessern, und (c) Übersetzungstheorien vorgestellt und auf praktische Übersetzungsaufgaben angewendet werden. Das Modul findet während des gesamten Schuljahres eine Stunde pro Woche statt, um ausreichend Zeit für die Entwicklung der Fähigkeiten zu haben. In den ersten fünf Wochen liegt der Schwerpunkt auf der Übersetzungstheorie, wobei eine Reihe von authentischen Übersetzungen verwendet wird, um die für den skandinavischen Kontext wichtigsten Ansätze zu ermitteln. Danach werden in drei sprachspezifischen Blöcken von je fünf Wochen eine Reihe von Textarten und Genres in den drei Sprachen behandelt. Das Modul wird von Sprachspezialisten im Team unterrichtet, wobei gelegentlich auch praktizierende Übersetzer aus dem Skandinavischen und Englischen zu Gast sind. Die Studierenden können das ganze Jahr über an Veranstaltungen zum Thema Übersetzen teilnehmen, darunter eine oder mehrere Informationsveranstaltungen zu Übersetzerkarrieren und technischen Hilfsmitteln für Übersetzer.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Die Dissertation ist ein Pflichtelement des Skandinavistik-Studiums. Es handelt sich um eine originelle akademische Arbeit zu einem Thema deiner Wahl. Du kannst über jedes beliebige Thema schreiben (solange ein Mitarbeiter bereit ist, es zu betreuen), aber wir empfehlen dir, über ein Thema zu schreiben, das sich auf dein Spezialgebiet bezieht (die Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte usw. des skandinavischen Landes, auf das du dich während deines Studiums konzentriert hast).

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Der erweiterte Aufsatz ist eine originelle akademische Arbeit über ein Thema deiner Wahl. Du kannst über jedes beliebige Thema schreiben (solange ein Mitarbeiter bereit ist, es zu betreuen), aber wir empfehlen dir, über ein Thema zu schreiben, das sich auf dein Spezialgebiet bezieht (die Sprache, Literatur, Kultur, Geschichte usw. des skandinavischen Landes, auf das du dich während deines Studiums konzentriert hast).

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Das Modul untersucht die Gesellschaft und Kultur in Skandinavien in der Zeit von ca. 800-1100. Geografisch umfasst das Modul Schweden, Dänemark, Norwegen und die nordischen Kolonien im Nordatlantik (die Färöer, Island und Grönland). Im Fall von Island reicht die Zeitspanne bis zum Ende der Commonwealth-Periode (ca. 1262). Zu den Hauptthemen des Moduls gehören: die Ursachen der Wikingerzeit, die Entwicklung und Entstehung der drei skandinavischen Königreiche, die Art der vorchristlichen Religion, die Bekehrung zum Christentum, die Entwicklung der kirchlichen Organisation, die Beziehungen zu Europa, insbesondere zur Inselwelt und der Beginn der Schriftkultur. Besonderer Wert wird auf die Darstellung und Analyse der verschiedenen Quellenkategorien gelegt, die für das wikingerzeitliche Skandinavien relevant sind. Dazu gehören zum Beispiel Runeninschriften, Ortsnamen, archäologische Funde und Sagenliteratur.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Das Modul untersucht die Gesellschaft und Kultur in Skandinavien in der Zeit von ca. 800-1100. Geografisch umfasst das Modul Schweden, Dänemark, Norwegen und die nordischen Kolonien im Nordatlantik (die Färöer, Island und Grönland). Im Fall von Island reicht die Zeitspanne bis zum Ende der Commonwealth-Periode (ca. 1262). Zu den Hauptthemen des Moduls gehören: die Ursachen der Wikingerzeit, die Entwicklung und Entstehung der drei skandinavischen Königreiche, die Art der vorchristlichen Religion, die Bekehrung zum Christentum, die Entwicklung der kirchlichen Organisation, die Beziehungen zu Europa, insbesondere zur Inselwelt und der Beginn der Schriftkultur. Besonderer Wert wird auf die Darstellung und Analyse der verschiedenen Quellenkategorien gelegt, die für das wikingerzeitliche Skandinavien relevant sind. Dazu gehören zum Beispiel Runeninschriften, Ortsnamen, archäologische Funde und Sagenliteratur.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Dieses Modul baut auf den Grundlagen von SCAN1102 Einführung in die Linguistik und die skandinavischen Sprachen auf und richtet sich an Studierende im zweiten oder vierten Studienjahr. Das Modul beschäftigt sich mit den Strukturen und dem Gebrauch der skandinavischen Sprachen in ihrer modernen Form und deckt Bereiche wie Sprachform, Sprachbedeutung und Sprache im Kontext ab. Das Modul soll den Studierenden eine theoretische Grundlage im weiten Feld der Linguistik und benachbarter Disziplinen sowie eine solide Einführung in deren Methoden und Anwendungen (einschließlich der Erforschung von Sprache, Dialekten und Soziolekten) bieten, wobei ein Schwerpunkt auf dem sprachübergreifenden Vergleich zwischen den skandinavischen Sprachen liegt.

Dieses Modul ist ein schwedisches Sprachmodul. Die Projektarbeit in einer skandinavischen Sprache für die Mittelstufe ist ein Modul mit angeleitetem Lernen für Schüler/innen, die das Sprachmodul für die Mittelstufe abgeschlossen oder auf andere Weise das Niveau B2/C1 (CFR) in ihrer Zielsprache erreicht haben. Es bietet die Möglichkeit, die Sprachkenntnisse in vier Kernbereichen (Lesen, Schreiben, Übersetzung/Grammatik, Gehörbildung) zu erweitern und gleichzeitig eine Reihe von Themen und Bereichen abzudecken, die mit der Sprachregion zusammenhängen. Das Modul zielt auch darauf ab, kommunikative Fähigkeiten zu entwickeln, indem es Aufgaben stellt (sowohl formativ als auch als Teil der Portfoliobewertung), die die Möglichkeit bieten, verschiedene Arten von Texten zu schreiben, zielgruppengerechtes Material zu erstellen und sich mit einer Vielzahl verschiedener Praktiken des Sprachgebrauchs auseinanderzusetzen.

Jobs & Karriereperspektiven

15 Monate nach Abschluss des Kurses wurden die Absolventen dieses Kurses zu ihrer Tätigkeit und zu ihrer derzeitigen Arbeitsstelle sowie zu ihren Perspektiven befragt.

Aktuelle Stellenangebote

Job im Einklang mit den Zukunftsplänen

Anwendung der im Studium erworbenen Fähigkeiten

Arbeit ist sinnvoll

Erforderliches Qualifikationsniveau des Arbeitsplatzes nach 15 Monaten

% Qualifizierte Arbeitsplätze

Arbeitsplätze von Absolvierten dieses Kurses (15 Monate nach Abschluss)

Das folgende Beispiel basiert auf allen Absolventen von Dutch and Swedish BA (Hons). University College London

17% Fachleute aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst
11% Lehrende Fachkräfte
10% Medienfachleute
8% Künstlerische, literarische und Medienberufe
7% Verwaltungsberufe
6% Finanzfachleute
5% Wirtschafts-, Forschungs- und Verwaltungsberufe
4% Berufe im Kundenservice
4% Berufe im Bereich Schutzdienst
4% Andere pädagogische Fachkräfte

Zulassungsvoraussetzungen / Zulassungen

Erforderlicher UCAS-Mindesttarif

UCAS-Tarif für akzeptierte Studierende für diesen Kurs

Qualifikationsanforderungen

ABB, einschließlich einer Fremdsprache. Kontextuelle Angebote: Bitte besuche die Kurswebseite für weitere Details über unser Access UCL Programm

Bestandenes Access to HE Diploma mit mindestens 30 Credits mit Auszeichnung, 12 Credits mit Verdienst und 3 Credits mit Bestanden, alle aus Level 3 Einheiten. Bitte beachte, dass wir bei fachspezifischen Anforderungen auf dem A-Level deinen Access to HE-Lehrplan überprüfen können, um sicherzustellen, dass du die fachspezifischen Anforderungen erfüllst, bevor wir dir eine endgültige Entscheidung mitteilen.

ABB bei Advanced Highers, einschließlich einer Fremdsprache (AB bei Advanced Higher und BBB bei Higher)

16 Punkte in drei Higher Level Fächern, darunter eine Fremdsprache, wobei keine Note unter 5 liegen darf. Kontextuelle Angebote: Bitte besuche die Kurswebseite für weitere Details über unser Access UCL Programm

Erfolgreicher Abschluss des WBQ Advanced Skills Challenge Certificate plus 2 GCE A-Levels mit der Note ABB, darunter eine Fremdsprache

Anforderungen für internationale Studierende / Englisch-Anforderungen

Academic IELTS Testergebnis (ähnliche Tests können ebenfalls akzeptiert werden)

    • 6.5
    • All other courses
    • 6.5
    • Graduate Degrees
    • 6.5
    • Undergraduate Degrees
    • 5.5
    • UPSCE
Erfüllst du nicht die Mindestanforderungen in Bezug auf die UCAS-Punktzahl, die A-Levels oder die Anforderungen an die englische Sprache?
Lass dich beraten welche Foundation Vorbereitungskurse am besten für dich geeignet sind, damit du trotzdem diesen Kurse Dutch and Swedish, BA (Hons) studieren kannst.

Visabestimmungen für internationale Studenten

Visumsvoraussetzung

Alle internationalen Studenten (einschließlich Bürger aus EU-Ländern), die dieses oder ein anderes akademisches Programm von mehr als 6 Monaten im Vereinigten Königreich studieren möchten, benötigen ein Studentenvisum.

Internationale Studierende, die jünger als 18 Jahre sind, benötigen ein spezielles Kinder-Studentenvisum. Ausnahmen von dieser allgemeinen Regel können für Inhaber anderer Arbeitsvisa des Vereinigten Königreichs, des British National Overseas Visa, des Visums für Familienangehörige und für anerkannte Flüchtlinge oder Asylbewerber gelten.

Erlaubnis, neben dem Studium zu arbeiten

University College London wird von der britischen Regierung als eine Einrichtung aufgeführt, die zur Förderung von Studenten mit Migrationshintergrund zugelassen ist.

Inhaber eines Studentenvisums von lizenzierten Institutionen sind berechtigt, während ihres Vollzeit-Bachelor-, Master- oder PhD-Studiums zu arbeiten für
- 20h/Woche während des Semesters
- Vollzeitarbeit außerhalb des Semesters (z. B. Ferien, Praktika, nach Abschluss des Studiums)

Nach Abschluss eines mindestens 12-monatigen Bachelor- oder Master-Studiengangs können Inhaber eines Studentenvisums von lizenzierten Einrichtungen ihr Visum in ein Graduiertenvisum umwandeln, das die Absolventen dazu berechtigt, 2 Jahre lang im Vereinigten Königreich zu arbeiten.

Kosten

Studiengebühren Niederländisch und Schwedisch BA (Hons)

England £9250 Jahr 1
Nordirland (GB) £9250 Jahr 1
Schottland £9250 Jahr 1
Wales £9250 Jahr 1
Channel Islands £9250 Jahr 1
Irland £9250 Jahr 1
EU £23300 Jahr 1
International £23300 Jahr 1

Zusätzliche Gebühreninformationen

Weitere Informationen zu den Studiengebühren finden Sie auf unserer Website: https://www.ucl.ac.uk/prospective-students/undergraduate/fees-and-funding. Die oben angegebenen Gebühren gelten für Studienanfänger im akademischen Jahr 2021/22. Für Studienanfänger, die ihr Studium im akademischen Jahr 2022/23 oder später aufnehmen, werden höhere Gebühren erhoben. Die UCL behält sich das Recht vor, die Gebühren im Vereinigten Königreich im Einklang mit der Regierungspolitik zu erhöhen auch auf jährlicher Basis für jedes Studienjahr während eines Programms. Die Gebühren in Übersee werden zum Zeitpunkt der Aufnahme des Studiums festgesetzt, so dass die veröffentlichten Gebühren für Studienanfänger im Studienjahr 2021/22 für jedes Studienjahr des Studiengangs erhoben werden.

Durchschnittliche Lebenshaltungskosten für Studenten in London

Miete £518
Wasser, Gas, Strom, Internet (zu Hause) £50
Einkaufen im Supermarkt £81
Kleidung £35
Auswärts essen £33
Alkohol £27
Imbissbuden / Lebensmittellieferungen £30
Ausgehen / Unterhaltung (ohne Alkohol, Essen) £24
Urlaub und Wochenendausflüge £78
Transport innerhalb der Stadt £17
Selbstfürsorge/Sport £20
Schreibwaren/Bücher £13
Mobiltelefon/Internet £13
Kabelfernsehen/Streaming £7
Versicherung £51
Sonstiges £95
   
Durchschnittliche Lebenshaltungskosten für Studenten £1092

London kostet ca. 34 % mehr als der Durchschnitt, was hauptsächlich darauf zurückzuführen ist, dass die Mieten 67 % höher sind als in anderen Städten. Bei Studenten, die in Studentenwohnheimen wohnen, sind die Kosten für Wasser, Gas, Strom und WLAN im Allgemeinen in der Miete enthalten. Für Studierende in kleineren Städten, in denen die Unterkunft zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist, sind die Kosten in der Regel deutlich geringer.

Wie man sich bewirbt

Bewerbungsfrist:

1. Januar 2023

Bis zu diesem Datum müssen die Bewerbungen für diesen Studiengang ausgefüllt und abgeschickt werden. Wenn die Universität oder Hochschule noch Plätze frei hat, kannst du dich auch nach diesem Datum bewerben, aber es besteht keine Garantie, dass deine Bewerbung berücksichtigt wird.

Mögliche Startdaten:

  • Jahr 1 (Standard-Einstiegspunkt)

Hochschulrankings

Rankings von University College London in führenden britischen und weltweiten Rankings.

Rankings von University College London in verwandten fachspezifischen Rankings.

Sprachen und Literatur

    • #8 
    • #9 
    Moderne Sprachen & Linguistik
    The Guardian UK University League Tables by Subject
    [Veröffentlicht 11 September, 2021]

Alle Hochschulrankings von University College London

Was sagen Studenten über das Studium Schwedische Sprache im Vereinigten Königreich?

  • First day of school as Online Student | SFI SWEDISH LANGUAGE | Ashley Dee

Über University College London

Das University College London, auch bekannt als UCL, ist eine von der Regierung finanzierte Forschungsuniversität mit Sitz im Großraum London, England. Es ist eine Universität, die den Schwerpunkt auf investigative Forschung und die Vermittlung von Fähigkeiten zum kritischen Denken an ihre Absolvierenden legt. Der Hauptcampus der Universität liegt im Stadtteil Bloomsbury des bevölkerungsreichen Londoner Stadtbezirks Camden im Zentrum Londons, wo die Studierenden in ihrer Freizeit die großen Parks und Freiflächen genießen können.

  • Top Tips for Settling In to UCL
  • UCL Life Hacks - Shortcuts
  • Evan shares his advice for applying to UCL
  • Tell me about The Bartlett

Wo wird dieses Programm unterrichtet

Main Site - Admissions
map marker Auf Karte anzeigen

Ähnliche Kurse

Programm Universität Zufrieden­heit Arbeits­los Ab­brecher­quote Studien­gebühren (Inter­national) UCAS Tariff Stadt
University College London 76% 0% 5% £23300 152 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 171 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 164 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 171 London Oncampus Vollzeit
University College London 77% 5% 10% £23300 163 London Oncampus Vollzeit
University College London 79% 5% 10% £23300 163 London Oncampus Vollzeit
University College London 79% 5% 10% £23300 163 London Oncampus Vollzeit
University College London 79% 5% 10% £23300 163 London Oncampus Vollzeit
University College London 79% 5% 10% £23300 163 London Oncampus Vollzeit
The University of Edinburgh 87% 5% 5% £23100 179 Edinburgh Oncampus Vollzeit
University College London 77% 5% 2% £23300 170 London Oncampus Vollzeit
University College London 77% 5% 2% £23300 170 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 164 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 173 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 164 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 0% 5% £23300 152 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £23300 171 London Oncampus Vollzeit
University College London 77% 5% 10% £23300 167 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £21260 164 London Oncampus Vollzeit
University College London 76% 5% 10% £21260 171 London Oncampus Vollzeit